Momentan haben wir was ganz neues zum Frühstück: Velohonig!

 

Beim Honig wechseln wir ja so manchmal. Lange hatten wir immer den guten Honig aus der Mark Brandenburg (von Mohr und Müller GbR aus Müncheberg), ab und zu leisten wir uns Heidehonig vom Ökohof Windfege aus der Lausitz oder auch demeter Honig aus der Nähe von Nossen.

 

Und Velohonig? Velohonig ist eine Initiative von Jens Bemme. Er radelt ins Dresdner Umland und sucht in den Dörfern nach Imkern. Dort kauft er ein paar Gläser und radelt zurück. Das sind zwar nicht zwingend zertifizierte Bio-Honige aber auf jeden Fall regional und ökologisch transportiert.

 

Passt also ins Weltcafé!

Kommentare (0) mehr
Frühstück im Weltcafé

Für die Übernachtungsgäste gibt es täglich im Weltcafé ein Frühstück.

 

Ein typisches Frühstück sieht bei wie folgt aus:

 

Jeder Gast bekommt einen Teller mit Käse von Soebeke, etwas Salami oder Lachsschinken von Vorwerk Podemus und Butter aus dem Ökodorf Brodowin (seit 2012 nicht mehr lieferbar im Nahrungsquell) von der Gläsernen Meierei oder Bio-Alpenbutter aus Bertesgarden.

Die Brötchen sind vom Dresdner Biobäcker Thomas Heller (Bucheckchen). Teilweise ergänzt durch Brötchen vom Eichenhof

Heiße Getränke können frei gewählt werden. Der Kaffee und Tee wird frisch aufgebrüht.

 

Das Klavier dient morgens als Buffet. Hier stehen u.a.

 

Kleine Variationen sind natürlich möglich. Auf Wunsch gibt es auch ein Frühstücks-"Mini-Ei" vom Stadtgut Görlitz.

 

Dieses wirklich reichhaltige Frühstück weisen wir auf der Rechnung separat mit 7 EUR (inkl. 19% MwSt) aus. In den angegebenen Zimmerpreisen ist es selbstverständlich bereits enthalten. (seit 02/2012 weisen wir es auch auf der Homepage separat aus!)

Kommentare (0) mehr

[ 27.07.2014 ]